23. August 2017

FALSCHE PFLEGE KÖNNTE UNSCHÖNE FOLGEN HABEN

Wir tun es alle! Ihr habt euch sicher schon einmal von einer Freundin eine Tagescreme oder Gesichtsreinigung empfehlen lassen, grundsätzlich kein Problem. Worauf allerdings viele vergessen zu achten, seid ihr auch der gleiche Hauttyp? Habt ihr ölige Haut und eure Freundin trockene Haut, kann und wird die Lieblingscreme der Freundin nicht zu euch passen. Oder man verfällt der Verpackung und/oder dem Duft, beides leider keine maßgeblichen Entscheidungsträger für die richtige Pflege.

Schenkt man öliger Haut durch die Pflege zusätzlich Feuchtigkeit, ist das primär nicht weiter schlimm. Ist die Creme jedoch ölhaltig, verstopft es die bereits gefüllten Poren und Unreinheiten sowie Pickel sind die Folge. Im schlimmsten Fall könnte es sogar zu Akne und zu Ekzemen, also zu entzündlichen Hauterkrankungen führen und die ist bekanntlich je nach Schweregrad fast nur individuell behandelbar. Auch trockene Haut kann bei leichter Gesichtspflege vermehrt zu Trockenheit mit Rissen in der Haut und zu schuppiger Haut neigen.

Lässt man die Jahreszeiten außer Acht, kann auch die richtige Pflege zu Hautirritationen führen. Im Winter braucht die Haut eine deutlich reichhaltigere Pflege als im Sommer. Verwendet man das Jahr hindurch dieselbe Creme, kann es sein, dass die Haut entweder im Winter mehr zu Trockenheit neigt oder im Sommer öliger wird als gewohnt. Während der kalten Jahreszeit verlieren wir vermehrt unsere natürliche Schutzbarriere und durch den Wechsel zwischen Warm und Kalt ist unsere Haut vermehrt irritiert. Sie benötigt daher reichhaltigere Pflege. Im Sommer hingegen würde eine fettreiche Creme eure Poren zusätzlich verstopfen und die Haut könnte nicht mehr atmen. Greift daher lieber zur leichten Variante eurer Tagespflege.

 

Heutzutage wechselt man gerne mal zwischen den Cremes und testet neues aus. Wer dies besonders gerne und häufig macht, dem dankt es die Haut nicht zwingend. Besonders sensible Haut reagiert schnell irritiert und Pickel, Rötungen oder Bläschen bzw. Unreinheiten um den Mund machen sich bemerkbar. Empfehlenswert ist daher die Pflegeroutine nicht unbedingt wöchentlich zu wechseln und lieber 1-2 Monate bei einer Pflege zu bleiben. Unterschiedliche Pflege kann im worst case sogar Allergien auslösen, sollte man die Haut allzu sehr beanspruchen.

 

Ist die Haut bereits irritiert, empfiehlt es sich zur bereits bewährten Pflege zurück zu kehren oder verwendet eine Pflegelinie für empfindliche Haut. Bei sehr trockener und irritierter Haut gönne ich mir für ein besonderes Treatment die De-Sensitive Face Mask von Artemis oder Overnight Masken und besondere Seren, die speziell für die Regeneration der Haut gedacht sind.

Bei öliger Haut können all die Produkte Verwendung finden, die man bei trockener Haut meidet. Sanfte Peelings mit mechanischen Körnchen entfernen überschüssige Hautschüppchen und befreien die Öffnungen der Talgdrüsen um Verstopfungen zu verhindern. Wichtig ist bei öliger Haut darauf zu achten keine zusätzlichen fettreichen und ölhaltigen Produkte zu verwenden wie ein Gesichtsöl oder Reinigungsmilch.

Bewusst verpflegt man sich ja nicht, aber achtet man nicht auf die Hautbedürfnisse, kann das schnell passieren. Welche Lösungen habt ihr bei irritierter Haut?

Alles Liebe,

eure Kanika

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Stories

5 Kommentare

  1. Magdalena

    Hallo liebe Kanika,
    meine Haut scheint ganz empfindlich zu sein, ich habe in letzter Zeit ein Acne Problem, obwohl ich immer eine perfekt reine Haut hatte. Keine Ahnung was bei mir der Grund war, meine Pflegeroutine habe erst nach dem Pickel-ausfall verändert. Meine perfekte Creme habe ich leider noch nicht gefunden, ich bräuchte eine leichte für das Alter zw. 20-30 Jahren, eher eine feuchtigkeitsspendende als mattierende. Vielleich könntest du mir eine empfehlen? 🙂 Bei Douglas wurde mir mal die Augen-Creme von Bobbi Brown empfohlen, mit der bin ich auch sehr zufrieden. Die Glamglow Masken benutze ich auch und bin ein großer Fan, ich habe schon alle ausprobiert – doch die Supermud und Thirstymud sind hier meine Favoriten. Die Artemis Maske und Gesichtsgel fand ich auch super! Und manchmal benutze ich das Emma Hardie Öl am Abend und da muss ich wirklich sagen, dass ich einen Unterschied am nächsten Tag merke. 🙂

    Liebe Grüße ❤

    • Kanika
      Kanika

      Liebe Magdalena, ein Ausbruch von Pickel, Mitessern und leichter Akne kann natürlich viele Gründe haben. Beim Verdacht auf Akne würde ich jedenfalls einen Hautarzt aufsuchen, der dir das auch bestätigt. Wenn du sonst immer eine unkomplizierte und reine Haut hattest, könnte es natürlich sein, dass sie einfach momentan irritiert ist. Besonders bei Akne ist darauf zu achten, dass die Pflege so wenig Fettanteil wie möglich hat und du eher zu Fluids oder Gels greifst. Die Marke Alpha H entstand, weil die Gründerin Michelle jahrelang Akne hatte, und daher könnte diese Pflegemarke passen. Mehr zu Alpha H findest du z.B. in diesem Beitrag. Ansonsten wäre noch von Shiseido Multi Solution Gel oder die neue Gesichtspflege der WASO Linie eine passende Möglichkeit. Beide sind Gelcremes und spenden Feuchtigkeit. Vielleicht hast du mal Zeit uns in einer unserer Parfümerien zu besuchen, dort kannst du die Produkte von Shiseido einmal testen. Übrigens können die KollegInnen auch einen Hautanalysetest machen, der ist kostenlos und mit dem Testergebnis können sie dich speziell beraten. Liebe Grüße Kanika

  2. Nikola A.

    Liebe Kanika,

    ich weiß nicht wo bei mir Problem ist…meine Haut ist eher trocken und wenn ich Nachtcreme benutze (Biotherm Aquasource), bekomme ich schnell Pickel.

    LG Nikola

    • Kanika
      Kanika

      Liebe Nikola, es klingt ein wenig danach, als ob dir die Nachtcreme eventuell doch zu reichhaltig ist. Mir ging es auch mal so ähnlich, vor allem im Sommer, da brauche ich abends nur eine leichte Nachtpflege. Ich muss gestehen, oft nehme ich nur eine Lotion oder ein Serum, mehr braucht meine Haut abends dann gar nicht mehr. Wenn die Pickel aber schon kommen, creme ich die stellen gleich mit meinem kleinen SOS Helfer von Dermalogica ein. Sie brechen aber nicht aus und heilen schneller ab.  Aber um sicher zu gehen welche Pflege für dich passt, kann ich auch dir unsere Hautanalysetests in unseren Parfümerien nur empfehlen. Die KollegInnen können den Hautanalysetest machen, der ist kostenlos und mit dem Testergebnis können sie dich speziell beraten. Liebe Grüße Kanika

      • Nikola A.

        Liebe Kanika, vielen herzlichen Dank für deine schnelle Antwort und Beratung. Von Dermalogica hatte ich noch nie was…muss bestimmt bei Kolleginnen vorbeischauen. Vielen lieben Dank
        Wünsche ein schönes Wochenende.

        LG Nikola

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld