20. Januar 2016

Hochsteckfrisur für glamouröse Anlässe!

Kaum hat das Jahr angefangen, ist man nur am Feiern: Silvesternacht, ein Ball da ein Ball dort – dann steht schon der Valentinstag vor der Tür. Wer bei den vielen Feiern ein bisschen Abwechslung in den Haaren mag, ist hier genau richtig. Ein paar Frisuren habe ich euch hier auf dem Douglas Blog ja schon gezeigt. Nun folgt die nächste.

Die Frisur sieht zwar kompliziert aus, aber ich verspreche euch sie ist ganz leicht!

 

Eure Haare sollten mindestens schulterlang sein. Gerne könnt ihr auch mit einem Haarteil nachhelfen.

Und so einfach geht’s:

Teilt eine kleine Strähne hinter eurem Ohr ab und flechtet diese zu einem Zopf. Das macht ihr auf beiden Seiten. Danach überkreuzt ihr die Zöpfe und befestigt sie unsichtbar mit Schiebespangerl. Wer möchte kann davor seine Haare noch mit dem Lockenstab stylen.

 

Nun bindet ihr mit den Haaren einen hohen Pferdeschwanz. Lasst dabei die vorderen Strähnen noch weg. Teilt eine schmale Partie vom Zopf ab, zwirbelt sie, nehmt mit der einen Hand davon eine Ministrähne und schiebt mit den Fingern die restlichen Haare Richtung Kopf. So entsteht eine Art Locke, die ihr kreis um den Pferdeschwanz feststeckt. So geht ihr mit allen Strähnen vor, bis keine mehr übrig sind. Danach nur noch die vorderen Partien nach hinten drehen und ebenfalls dazu stecken. Im Spiegel nochmals kontrollieren, ob ihr mit dem Steckwerk zufrieden seid. Mit Haarspray kleine Strähnchen in Zaum halten und die Frisur fixieren. Fertig ist die Hochsteckfrisur!

 

Abwandlungen zur Inspiration:

  • Für die Extraportion Glamour kann man auch eine Haarspange oben auf der Frisur platzieren.
  • Wer nicht viel Zeit hat, kann auch mit einem Haarreifen schummeln.
  • Besonders schön sieht zu dieser Frisur auch ein temporäres Nackentattoo aus.
  • Einige werden den Glitzerspray noch aus den 90ern kennen. Glanzspray in Gold oder Silber (für die ganz mutigen auch in Lila) ist wieder total angesagt.
  • Lange, hängende Ohrringe passen perfekt zur Hochsteckfrisur!
  • Wer die Haare lieber offen trägt, kann die Haare einfach locken oder glätten und nur das Haarband aus den eigenen Haaren stylen.

Viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Ist ja gar nicht so schwer oder? Wie gefällt euch die Frisur? Tragt ihr eure Haare auf Bällen lieber offen oder hochgesteckt?

LG eure Kirschblüte von www.kirschbluetenblog.at

 

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Styles

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld