20. Januar 2017

Tag 2: Finde die innere Ruhe mit täglicher Meditation

Tägliche Meditationsübungen helfen euch euer inneres Gleichgewicht zu finden und reduzieren zudem die Stresssymptome eurer Haut.

Tag 2: Schönere Haut dank Meditation

Euer Stresslevel kann sich auf eurer Haut bemerkbar machen, da das Hormon Cortisol freigelassen wird.  Je öfter Stresssituationen vorkommen, desto häufiger und schneller erscheinen Entzündungen. Dabei wird die natürliche Hautbarriere geschwächt und wird somit zunehmend gereizter. Stressbedingt könnten Krankheitsschübe aufkommen und bereits vorhandene Hauterkrankungen wie Rosacea oder Eczema können sich verschlimmern. Ein Weg dem entgegenzuwirken und die sensible Haut zu beruhigen, ist die Meditation. Meditation entspannt euer Nervensystem, welches das Stresslevel reduziert und die sensible Haut weniger empfindlich macht.

 

Die Macht der Gedanken

Laut einer Studie an der Carnegie Mellon Universität, kann eine 25-minütige Meditation – 3 Tage hintereinander – euer Stresslevel deutlich senken. Für den Anfang empfehlen wir euch jedoch 2 bis 3 Wochen lang,  jeden Tag 10 Minuten zu meditieren, um erste sichtbare Ergebnisse zu erzielen. Danach könnt ihr euren eigenen Rhythmus finden, um mit den Meditationseinheiten regelmäßig weiterzumachen. Laut Dr. Lebar hilft euch das Meditieren dabei euer Immunsystem zu stärken, fördert die Stammzellen im Blutkreislauf und reduziert zudem Bluthochdruck. Menschen die meditieren haben 30-40% weniger Stress und sind somit weniger anfällig für Wutanfälle und Depressionen.

 

Meditationstipps

Dr. Lebar gibt euch folgende Tipps: „Du kannst jederzeit mit dem Meditieren anfangen – sogar jetzt in diesem Moment! Alles was du tun musst, ist die Augen zu schließen, deine Atmung zu beruhigen und dich auf das Gefühl der Luft, die du durch deine Nase ein- und ausatmest, zu konzentrieren. Du wirst sehen, dass es gar nicht so einfach ist, alles auszublenden, denn verschiedene Gedanken werden anfangen dir in den Sinn zu kommen. Wenn das passiert, versuche dich wieder auf deine Atmung zu konzentrieren. Es hilft, mit einer anderen Person gemeinsam zu meditieren. So kann sie dich durch die Meditation leiten.“

 

Meditation kann für eure Haut Wunder bewirken, dennoch ist es ebenso wichtig auf die Ernährung zu achten. Morgen werden wir euch verraten, welche Lebensmittel gut für euch sind und welche ihr lieber meiden solltet.

Also schaut vorbei um rauszufinden welche es sind!

Alles Liebe, eure Kanika und das Biotherm #LIVEMORE Team

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Stories

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld