26. August 2015

Gesichtsreinigung mit Foreo Luna

Ich bin ja kein großer Freund von technischen Geräten – um ehrlich zu sein – kann ich Technik absolut nicht leiden. Umso skeptischer war ich, als ich die Reinigungsbürste von Foreo zum Testen bekam.

Nicht nur, dass ich nicht Technik-affin bin, ich hab´s ehrlich gesagt auch nicht so mit der gründlichen Gesichtsreinigung. Ich mache zwar einmal die Woche ein Gesichtspeeling, ansonsten wasche ich mein Gesicht mit einer Reinigungsseife und danach kommt noch ein Gesichtswasser oder wenn ich ganz faul bin verwende ich einfach nur feuchte Reinigungstücher. Reinigungsbürsten habe ich bis dato noch nie probiert, weil ich ungern Gebrauchsanweisungen lese, die Bürsten regelmäßig reinigen und wechseln müsste (ich schaffe es ja nicht mal meine Make-Up Pinsel zu säubern), weil man bestimmte Zeitvorgaben zu beachten hat und und und. Genug Gründe für mich keine Reinigungsbürsten zu verwenden.

Aber dann kam Foreo LUNA und mein erster Gedanke war: schaut eigentlich ganz niedlich aus so in Rosa und praktisch, da es nur drei Knöpfe zum Bedienen gibt – kann also nicht kompliziert sein und ist es tatsächlich nicht, wie sich herausstellte. Man benötigt auch kein dickes Bedienungshandbuch, sondern es gibt eine Kurzbeschreibung in Bilderform die wirklich klar und deutlich zeigt, wie das Gerät zu handhaben ist.

 

Da ich normale Haut habe, testete ich die Luna in rosa, welche für normale und sensitive Haut geeignet ist. Statt Nylonbürsten, setzt Forea Luna auf sanfte Silikonnoppen, es gibt 8 verschiedene Intensitätsstufen, das Gerät ist absolut wasserdicht und kann mit den eigenen Lieblingsprodukten verwendet werden. Außerdem hat Luna zwei Seiten: die eine Seite ist zur Reinigung, die andere dient der Faltenreduktion (kann bei mir nicht schaden).

Sowohl die Reinigung als auch die Behandlung zur Faltenreduktion dauern pro Anwendung 1 Minute – sollte also zeitlich zu schaffen sein *smile*. Die Reinigung empfand ich als angenehm, obwohl ich nach den ersten Anwendungen an manchen Gesichtsstellen rote Flecken hatte – wundert mich allerdings nicht, da meine Haut ja sonst nur Tücher oder Handwäsche gewohnt ist. Das Gesicht fühlt sich auf jeden Fall super gereinigt und schön weich an und ist optimal für nachfolgende Pflegeprodukte vorbereitet.

 

Mein Fazit nach einer 2-wöchigen Testphase:

Foreo Luna ist super easy und unkompliziert zu händeln: es müssen keine Ersatzbürsten gekauft werden und kann einfach unter fließendem Wasser gereinigt werden. Meine Haut fühlt sich weicher und sauberer an und ja – auch meine Fältchen sind ein ganz kleines bisschen weniger geworden. Allerdings sollte man wirklich konsequent sein und das Gerät regelmäßig morgens und abends verwenden. Der Akku hält übrigens erstaunlich lange (wenn ich da an mein Handy denke…), ist rasch wieder aufgeladen und sollte man mal vergessen Luna auszuschalten (soll ja vorkommen) schaltet sich das Gerät nach drei Minuten automatisch aus. Ich werde Luna weiterhin brav verwenden – meiner Haut zuliebe – und um meine Technik-Scheu ein wenig abzulegen *smile*.

Eure Viktoria

Ähnliche Beiträge



Ein Kommentar

  1. Therese

    Ich hab mir auch den FOREO LUNA bestellt. Als ich ihn heute erhalten habe, musste ich leider feststellen, dass im Paket kein Netzstecker zum Laden enthalten war!
    Ich hätte mich schon so gefreut!

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld