30. Januar 2017

Aus dem All auf die Haut – LAB Series MAX LS MAXELLENCE

Gesicht einschmieren? Ach wozu? Das brauch ich nicht!„, wenn ihr diese Floskeln genauso gut kennt wie ich, wisst ihr genau wovon ich spreche. Die Männerwelt war nie so fanatisch nach Pflege mit Seren, Masken, Tages- und Nachtcremes wie wir Frauen, Ausnahmen natürlich ausgeschlossen. Man(n) sagt ja, Männer mögen’s praktisch. Das Thema Hautpflege wird nun allerdings unter den Männern zu einem immer wichtigeren Thema. Dieser Trend wird populärer und das finden wir gut so. Denn jede Haut benötigt ab einem bestimmten Alter Support und Pflege. Davon konnte ich ebenso meinen Freund überzeugen und er hat die neue Pflegelinie von LAB Series für mich eingehend getestet. Besonders im Winter kämpft er im Bereich der T-Zone mit trockenen Stellen. Direkt nach dem Auftragen des Konzentrats und der Creme fühlt sich die Haut sanfter, straffer an und die Spuren trockener Haut sind nicht mehr zu erkennen.

 

Lab Series ist bekannt für ihre innovative und spezielle Hautpflege für den Mann, hergestellt mit modernster Technologie und hervorragenden Wissenschaftlern und Forschern.

 

MAX LS MAXCELLENCE Collection

Anti-Aging Power aus dem All, nun exklusiv auf der Erde erhältlich. Die luxuriöse Hautpflegekombination beinhalten Meteoritenextrakt und spannende Weltraumtechnologie. Wie das gegen Anti-Aging helfen kann? Das Meteoritenextrakt wurde aus dem Achondrit-Meteoriten gewonnen und ist reich an Mineralien wie Magnesium und Kalzium, beide unterstützen die natürliche Kollagenproduktion für prallere und straffere Haut. Der zweite ausschlaggebende Part dieser außergewöhnlichen Creme besteht aus dem im Bioreaktor zur Perfektion hergestellten Hefeextrakt. In Verbindung mit belebenden Inhaltsstoffen lässt die Creme die Haut wieder strahlen.

The Dual Concentrate und The Singular Cream sind beide dunkelgrau bis schwarz mit einem leichten Shimmer. Wie ein zerbrochener Stein der im Sonnenlicht funkelt. Die Konsistenz fanden wir beide sehr spannend und optisch ansprechend. Auf der Haut aufgetragen ist von dem Shimmer nichts mehr zu erkennen. Beide riechen sehr angenehm und haben einen dezenten, frischen Duft. Der Duft stammt von der japanischen Shima-Zitrone, die nur auf den Ogasawara Inseln in Japan wachsen. Da die Frucht so selten ist, wird diese nicht für den menschlichen Verzehr geerntet. In einem Vakuum wurden bestimmte Duftmoleküle von Shima-Zitronenblüten eingefangen, analysiert und nachgebildet, um eine naturgetreue Note zu erhalten.

 

The Dual Concentrate erscheint in einem zwei-Kammern Pumpspender. Die Weisse Formel sorgt für die benötigte Feuchtigkeit und die schwarze Formel, ein Konzentrat aus Anti-Aging Inhaltsstoffen lassen die Haut jünger und straffer wirken um der „Schwerkraft zu trotzen“. Ein Pumpstoß ist ausreichend, am besten ihr erwärmt das Serum zwischen den Fingern und tragt es dann mit leichtem Druck auf. MAXCELLENCE The Singular Cream ist mehr gelartig als cremig und ist sehr ergiebig. Für eine hygienische Anwendung erhält ihr zur Creme noch einen kleinen Spatel. Die Anwendung ist für morgens und abends gedacht.

 

Schlussfolgernd gab es noch keine Creme, die mein Freund wirklich regelmäßig angewendet hat und das noch so gerne. Das Serum verwendet er zwar nicht jeden Tag, aber zumindest etwa 2-3 Mal die Woche. Ich finde ja die Verpackung richtig gelungen und wirkt sehr mysteriös wie auch das All.

Wie stehen die Männer in eurem Umfeld zum Thema Pflege? Welche Aspekte sind ihnen wichtig?

Alles Liebe, eure Kanika

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld