10. März 2015

Tutorial: Contouring für mehr Leuchtkraft

Spätestens seit Kim Kardashian kennen wir alle den Begriff Contouring. Die Übersetzung Konturieren bedeutet einfach, dass das Gesicht modelliert wird. Warum macht man das? Das ist eine gute Frage, die ich oft höre und leicht beantworten kann: Damit kann man einem fahlen Teint Leuchtkraft und Ausdruck schenken, kleine Makel verstecken und bestimmte Highlights zur Betonung dieser setzen. Und glaubt mir, das ist ganz einfach! Viele schrecken davor zurück, weil viele Anleitungen sehr kompliziert sind und der Endlook sehr extrem angemalt aussieht. Wir werden heute zusammen einen alltagstauglichen Look zaubern.

Der Grundsatz hierbei lautet:

Dunkle Farbe lässt Partien in den Hintergrund treten
Helle Farbe lässt Partien optisch hervortreten und betont sie

Mit diesem Wissen können wir also ein bisschen tricksen und das Gesicht je nach Wunsch modellieren. Hierfür benötigen wir folgende Produkte:

  1. Bronzer: das ist eine braune Farbe, die dünkler als die Foundationfarbe ist.
  2. Highlight: eine helle Farbe, die auch Schimmer enthalten kann.
  3. Blush: Farbe je nach Lust und Teint
  4. Dünner Pinsel: zum Aufragen für das Highlight
  5. Flacher, großer Pinsel: für Bronzer
  6. Großer Pinsel: für das Blush

 

In 3 Schritten zum perfekten Alltags-Contouring:

1. Schritt:

Der Bronzer, die dunkelste Farbe, wird auf den Seiten der Stirn, unter dem Wangenknochen und auf die Kinnpartie aufgetragen. Wo genau, die Farbe unter dem Wangenknochen platziert werden soll, könnt ihr ganz gut mit den Finger ertasten oder einfach mittels „Fishface“ sehen.

2. Schritt:

Die Punkte auf denen der Highlighter gesetzt wird: Direkt auf dem Wangenknochen, um ihn noch mehr so betonen, in der Mitte des Gesichts (Stirn und Kinn), am Nasenrücken und um die Lippen ein bisschen größer zu schummeln, auf das Lippenherz.

3. Schritt:

Zuletzt fehlt noch ein bisschen Farbe im Gesicht. Auf die Bäckchen tragen wir einen frischen Ton auf. Je nach Teint und Lust könnt ihr hier verschiedene Blushfarben wählen. Besonders schön ist ein Roséton oder ein heller Peachton.

Im Video habe ich euch die Schritte ganz genau vorgemacht:

Tipp: Viele Firmen haben schon harmonisch abgestimmte Kombiprodukte für helle und dunkle Hauttöne.

 

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld