13. April 2016

EIN MANN. EINE FRAU. EIN UNISEX-DUFT.

Heute wollen Felix und ich mit einem alten Klischee aufräumen: Frauen mögen süße Düfte, Männer bevorzugen eher holzige Nuancen. Wir sagen: Falsch! Duftvorlieben lassen sich nämlich nicht so leicht in Schubladen einsortieren. Schließlich sind Männer und Frauen in vielerlei Hinsicht ähnlich gestrickt: Man teilt Hobbies, Kleidung und vieles mehr. Warum also nicht auch das Lieblingsparfum? Deshalb liegen Unisex-Düfte wohl aktuell auch so im Trend. Sie vereinen die Vorlieben beider Geschlechter und kommen meist dezent und frisch daher. Besonders spannend: Der wahre Duft entfaltet sich erst auf der Haut des Trägers im Zusammenspiel mit den körpereigenen Gerüchen. Derselbe Duft kann sich je nach Person absolut unterschiedlich entfalten. Felix und ich haben daher die Probe aufs Exempel gemacht und fünf Unisex-Düfte für euch auf den Prüfstand gestellt:

Marc Jacobs – Rain

Erstes Test-Objekt war das Eau de Toilette Rain aus der Splash Collection von Marc Jacobs. Ich habe mich direkt verliebt: Frisch und aquatisch – genau mein Ding und mein persönlicher Testsieger! Rain erinnert mich an die frische Luft nach einem Regenguss und riecht auf meiner Haut sogar richtig weiblich. Hält den ganzen Tag!

Felix hingegen präferiert Rains gurkigen Kollegen Cucumber:

„Keine Frage: Ich bin ein Fan der Splash Collection! Das aquatisch-florale „Rain“ hat mich allerdings nicht so überzeugt wie das kühl-frische Cucumber. Ersterer war mir im Auftakt dann doch eine Spur zu intensiv – da mag ich es lieber gurkig.“

 

Calvin Klein – CK One

In den 90er-Jahren bescherte CK One den Unisex-Düften den Durchbruch. Klarer Fall, dass dieser Klassiker in unser Test-Ensemble gehört. In meiner Schulzeit war CK One übrigens mein liebstes Duftwasser. Und nach diesem Test wird das Fläschchen wieder Einzug in mein Badezimmer halten. Ich liebe einfach diesen frischen, zitrischen und vor allem alltagstauglichen Duft!

Und was sagt Felix? Der ist ebenfalls begeistert:

„Der Klassiker schlechthin: Mit CK One setzte sich Calvin Klein schon lange über Geschlechterrollen hinweg, bevor Unisex-Kreationen und Gender-Bending überhaupt ein Thema waren. Sowohl an mir als auch an Daniela fand ich den Duft toll – was kann man sich von einem Unisex-Duft sonst noch wünschen?“

 

Acqua die Parma – Blu Mediterraneo Arancia di Capri

Der frische Orangenduft von Blu Mediterraneo Arancia di Capri hat mich sofort in Urlaubsstimmung versetzt und für gute Laune gesorgt. Solche Düfte trage ich gerne an Regentagen als kleinen Stimmungsaufheller auf. Was ihr noch beachten solltet: Blu Mediterraneo Arancia di Capri ist ein Eau de Toilette und sollte deshalb nach drei bis vier Stunden aufgefrischt werden.

In das Herz von Felix konnte sich das EdT jedoch nicht duften:

„Mit extrem zitrischen Düften tue ich mich oft schwer. Daher bin ich wohl immer etwas voreingenommen, wenn es um Parfums von Acqua di Parma geht. Ich kenne aber durchaus Männer, zu denen Blu Mediterraneo Arancia di Capri wunderbar passen würde.“

 

Jo Malone – Mimosa & Cardamom

In meiner Hitliste der Unisex-Düfte rangiert Mimosa & Cardamom direkt hinter meinem Favoriten Rain. Auf meiner Haut kommt das Eau de Cologne sehr weich, weiblich und blumig daher. Ganz wunderbar geeignet für jeden Anlass.

Felix teilt meine Begeisterung und hat in Mimosa & Cardamom seinen persönlichen Testsieger gefunden:

„Mein Favorit unter den 5 Test-Düften: Jo Malone – Mimosa & Cardamom. Der Duft macht einfach alles richtig und begeistert mit wunderbar würzigen Kardamom-Noten. Individuell, lebhaft, einprägsam – perfekt für mich!“

 

Habt ihr auch bereits Erfahrungen mit Unisex-Düften gemacht? Was sind eure Favoriten?

Wir sind gespannt auf eure Kommentare!

Daniela & Felix von blog.douglas.de

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld