18. November 2016

Augenpflege – Tipps gegen erste Fältchen

Nun war es auch bei mir soweit. Ich hatte kürzlich den großen runden Geburtstag, den ich und einige unter uns doch etwas scheuen. Ändert sich denn tatsächlich so viel? Außer, dass man bei Fragebögen nicht mehr zur Gruppe 18-29 Jährige, sondern zu den 30-49 Jährigen gehört. Wobei geschrieben tut es wirklich noch etwas weh, muss ich sagen 😄 Aber der Mensch gewöhnt sich an alles, somit auch ich an die große 3. Wie sagt man so schön, man ist nur so alt wie man sich fühlt.

Mit dem nächsten Lebensabschnitt bekommt Hautpflege – zumindest für mich – eine ganz neue Bedeutung. Es wird also Zeit sich etwas mehr mit dem Thema Anti-Aging auseinander zusetzen. Bis jetzt war ich der Ansicht, ich hätte noch genug Zeit bis ich mich damit beschäftigen sollte. Um den Zeichen der Hautalterung vorzubeugen, werde ich zwar meine Pflegeroutine jetzt nicht von heut auf morgen komplett ändern, aber um das ein oder andere Produkt gewiss ergänzen oder gegen ein Firming Produkt austauschen. Vorbeugen heißt es jetzt!

Die ersten Problemchen machen sich bekanntlich in der Augenpartie bemerkbar. Fältchen werden entdeckt, die Augenringe werden dunkler und man hat das Gefühl das Augenlid hängt plötzlich mehr als früher. Abhängig von eurer Beschwerde benötigt ihr entsprechend die richtige Augenpflege. Bei Falten- bzw. Linienbildung empfiehlt sich eine eher reichhaltige Anti Aging-Pflege, die besonders die Augenpartie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt um die Faltenbildung hinauszuzögern. Gegen dunkle Augenringe sollte man zu einer aufhellenden Augencreme greifen. Um das optimale Pflegeergebnis zu erzielen, sollte man die Augencreme täglich morgens und abends auftragen.

 

Wusstet ihr, dass ihr eure Augencreme am besten mit dem Ringfinger auftragen sollt? Die Haut um das Auge ist sehr dünn, sogar die dünnste am ganzen Körper und somit äußerst empfindlich. Daher sollte man so wenig Druck wie möglich ausüben und dafür ist der Ringfinger optimal. Zu empfehlen sind auch leichte Massagen wie die von Shiseido bekannte KASSA Massage oder man massiert die Partie unter der Augenbraue leicht mit dem Ringfinger und massiert durch leichte Trommel-Bewegungen entlang des Jochbeins um die Haut praller wirken zu lassen.

 

Am liebsten verwende ich Augencremen mit einem Massage-Applikator wie die von Clinique oder Shiseido. Man drückt hier nur etwas Produkt heraus und trägt es direkt mit dem Applikator in einem Bogen unter dem Aug und noch etwas unter der Augenbraue auf. Anschließend lässt sich die Creme optimal mit leichtem Druck um das Auge einmassieren. Da der Applikator leicht kühlend ist, hilft dieser auch beim Abschwellen von angeschwollenen Augenlidern.

 

Augencremen sind hinsichtlich der Menge eine sehr teure Creme, allerdings benötigt man nur eine sehr geringe Menge und kommt dadurch sehr lange aus. Die 24h Moisture Eye Cream der schweizer Marke Juvena nahm ich sehr gerne, da ich das Gefühl hatte die Augenpartie wirkt straffer und frischer. Gerne hab ich die Augencreme zwischen den Fingern leicht verrieben um die Wirkstoffe durch die Wärem zu aktivieren und erst dann trage ich sie auf. Aktuell verwende ich morgens Cliniques Pep Augencreme mit dem kugelförmigen Applikator. Kleiner Tipp gleich zu Beginn weg, der Applikator lässt sich herausziehen und erst dann kann man die Creme herausdrücken. 😉 Die Konsistenz ist eine Mischung aus Creme und Gel und lässt sich geschmeidig verteilen und auftragen. La Prairie ist eine DER Anti-Aging Marken und bekannt für ihre mit Kaviarextrakte angereicherten Produkte. Caviar Eye Complex ist ein sehr schnell einziehendes, angenehmes Gel und festigt die Spannkraft und minimiert die Fältchen und Linien. Die Augenpartie fühlt sich frisch an und das eher kühlende Gel hilft rasch gegen Schwellungen.

 

Welche Augencreme darf bei euch nicht fehlen?

Alles Liebe, Eure Kanika

Ähnliche Beiträge



Ein Kommentar

  1. Bademcıgıl EMINE

    Ich habe vıell abgenomen meıner geschıt auch deformıert

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld