3. Februar 2016

Maledives: Travel Diary

Die Feiertage sind vorbei, meist fällt (der erste Schnee) und das Monat zieht sich dahin – nein, Jänner ist nicht mein Freund und deshalb traf es sich ganz gut, dass unsere Flitterwochen genau in dieses Monat fielen …

Die Malediven: Bilder die wie mit –zig Filtern bearbeitet aussehen, Sommer, Sonne, Strand – mitten im Winter und weit weg von der Realität. Die Entscheidung für unsere Flitterwochen fiel leicht und deshalb wählten wir diese Traumdestination. Nach einem neun Stunden Non-Stop Flug und nochmals 45 Minuten mit dem Wasserflugzeug kamen wir endlich im Paradies an und waren überwältigt: langer, weißer Sandstrand, türkisfarbenes Meer und ein Cocktail-Empfang. Auf die Luftfeuchtigkeit war ich allerdings nicht vorbereitet und band mit gleich mal meine Haare zusammen :).

 

Die nächsten 10 Tage vergingen überraschend schnell, obwohl wir außer Essen, Schlafen, Lesen, Schwimmen bzw. Schnorcheln nicht allzu viel machten – aber genauso stellten wir uns unsere Auszeit vor. Auszeit gab es auch für meine Haare: zuhause glätte ich meist meine Locken bzw. föhne sie auf der heißesten Stufe aber ich gönnte auch meinen Haaren Urlaub und ließ sie deshalb lufttrocknen und massierte das Haarfluid Oléo-Relax von Kérastase ein, welches perfekt für störrisches Haar wie meines ist.

 

Meiner Haut gönnte ich in dem Sinne eine Pause indem ich mich kaum schminkte. Ganz ohne Make-Up kann ich leider auch nicht, aber Wimperntusche und ein wenig Shimmer Brick von Bobbi Brown in Coral reichten völlig aus. Da ich allerdings eine Sonnenanbeterin bin war meine Haut auf Grund des Bräunens (ja, ich weiß nicht gesund … 🙂 ) schon sehr beansprucht. Mein Gesicht bereitete ich daher schon einige Tage vor dem Urlaub mit dem Guerlain Terracotta Sun Serum vor und nahm es natürlich auch mit. Der exklusive Tan Booster Complex stimuliert die Melanin-Produktion und sorgt für eine lang anhaltende Bräune. Außerdem verwöhnte ich mein Gesicht nach dem Bräunen mit der Douglas Naturals Hydrating Maske.

 

Mein Alltime-Favourite durfte natürlich auch nicht fehlen: das La Mer Gesichtswasser, mit welchem ich mich während des Fluges immer wieder einsprühte, aber auch am Strand nahm ich den Spray mit um mich bzw. meine Haut zwischendurch immer wieder zu erfrischen.

Auch mein Körper wurde verwöhnt, indem ich mich im Hotel-Spa einige Male massieren ließ. Alleine schon, dass die Massage in Freien umgeben von Palmen mit Meeresrauschen im Hintergrund stattfand war bereits Entspannung pur.

 

 

Doch leider ging auch dieser Urlaub zu Ende und ich blicke auf herrliche Flitterwochen im absoluten Paradies zurück! Als wir in Wien landeten war es trüb und verschneit – ein regelrechter Kultur-und Kälteschock.  Aber zum Glück gibt es Produkte die einen weiterhin in Urlaubsstimmung versetzten und mit genau diesen werde ich mich in der nächsten Zeit verwöhnen.

Eure Viktoria

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Stories

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld