15. Juni 2015

MEIN MARRAKESCH-BEAUTY-DIARY

Vor kurzem ging ein kleiner Traum von mir in Erfüllung, denn ich reiste nach Marokko – genauer gesagt nach Marrakesch. Ein Ort der schon lange auf meiner Reise-Wunschliste stand. Die magische Stadt im Orient ist ein Genuss für alle Sinne. Da ich aufgrund meiner Schwangerschaft nicht ganz so viel anschauen konnte, wie ich es sonst gerne auf Reisen tue, wollte ich vor allem eines: es mir gut gehen lassen. Und dafür ist Marrakesch einfach perfekt. Das warme Klima im Frühjahr, die blühende Vegetation und die vielen fremden, wohltuenden Gerüche machen diese Stadt in der marokkanischen Wüste zu einem ganz besonderen Ort. Wir hatten die große Ehre, in einem der schönsten und luxuriösesten Hotels der Stadt zu wohnen. Das legendäre La Mamounia ist in Sachen Ästhetik kaum zu übertreffen.

Für Euch habe ich meine drei besten Marrakesch-Beauty-Tipps zusammengestellt:

1. Das Spa im La Mamounia – Das Haus wurde nach einer langen Renovierung neu eröffnet und der Spa-Bereich ist einer der schönsten und großzügigsten, die ich je gesehen habe. Glücklicherweise ist er öffentlich zugänglich und kann in Kombination mit einem Treatment oder einem Tagespass von jedem besucht werden. Dazu gehören auch der wunderschöne Außenpool, eine abwechslungsreiche Saunalandschaft und natürlich das landestypische Hammam.

 

 

2. Lunch im Le Jardin – Das Essen in Marrakesch wird überall frisch zubereitet und es duftet in allen Gassen nach Gewürzen und frischem Gemüse. Ein besonders schöner Ort, um gute und gesunde Küche zu genießen, ist das Le Jardin Restaurant in der Medina. Hier gibt es Organic Food, Gemüse und Obst aus biologischem Anbau – alles heimisch, gesund und unheimlich lecker.

 

 

3. Beauty Shopping in den Souks – In den Souks, den Straßenzügen der Medina, gibt es allerlei Mitbringsel und einheimische Produkte. Besonders lohnenswert ist die Suche nach marokkanischem Tee, Orangenblüten- und Arganöl, sowie marokkanischer Seife und Duftölen. Die Produkte werden meist lokal hergestellt, sind ohne künstliche Zusatzstoffe und dafür verhältnismäßig günstig. Handeln ist natürlich unbedingt erwünscht, denn die Händler schlagen zunächst zwischen 20 und 30 Prozent auf die Preise auf.

 

 

Eure Anne

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Stories

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld