9. Januar 2015

Michael Kors Beauty Backstage

Während meines Trips zur New Yorker Fashion-Week hatte ich das große Glück vor der Show in die heiligen Hallen von Michael Kors zu gelangen und den Meister höchst persönlich zum Thema „Beauty und Fashion“ zu interviewen. Dass ich vor lauter Freude und Nervosität ganz hibbelig war, brauche ich sicherlich nicht extra zu erwähnen ;-).

Backstage lief schon alles auf Hochtouren, als ich 2 Stunden vor Showbeginn eintraf. Die Models wurden gerade von Make-up-Artists und Hair-Profis gestylt oder tummelten sich in weißen Bademänteln mit einer Flasche stillem Wasser im Flur – was für eine unbeschreibliche Stimmung.

Die Models trugen Michael Kors´ Spring Look 2015 – einen cleanen, natürlichen und frischen Look. Make-up-Artist Dick Page und Nail-Artist Jin Soon Choi hatten sich dafür vom Optimismus der 50er Jahre inspirieren lassen.

Beim Make-up wurde zunächst eine Foundation aufgetragen, um kleine Rötungen und Unebenheiten zu überdecken. Auf die Wangen der Models kam der Bronzer Powder in „Glow“, um einen warmen und matten Hautton zu erzeugen. Die Augen wurden mit einem dunkelbraunen Eyeliner umrandet und die Wimpern mit ein wenig braunem Mascara getuscht – das wirkte sehr weich und ausdrucksstark zugleich. Der Lip Luster in der Farbe „Glam” wurde sorgfältig auf die Lippen getupft. „Wir haben uns für einen frischen und hübschen Look entschieden, der clean und ein wenig edgy wirkt“, erklärte Make-up-Artist Dick Page. „Es war uns wichtig, das Make-up warm und natürlich wirken zu lassen, aber zugleich mit diffusen Farbschimmern zu arbeiten, die die jugendlich verspielte Kollektion von Micheal Kors wunderschön ergänzt.“

Um den Look abzurunden, wurde der Nail Lacquer in der Farbe „Hint“ in zwei Schichten aufgetragen – ein leichter Taupe-Ton, der den Nagel supergepflegt erscheinen lässt.

Michael Kors persönlich durfte ich dann sogar auch kennenlernen. Ich habe die Gelegenheit natürlich genutzt, und ihm drei Fragen für unseren beautystories-Blog gestellt:

Wie würden Sie die typische Michael-Kors-Frau beschreiben?

Meine Kundinnen sind sehr vielfältig und kommen aus allen Altersklassen. Ich habe manchmal drei Generationen einer Familie als Kundinnen – Großmutter, Mutter und Tochter. Sie alle wollen diese Mischung aus etwas Glamourösen, Femininem, das zugleich praktisch und bequem ist. Es geht hier viel um das Gleichgewicht – wie Yin und Yang. Die typische MC-Frau reist außerdem viel, ist sophisticated und zugleich modern.

Sie sprechen häufig von „democtaric luxury“. Was bedeute das für Sie?

Meine Mode ist eine Art „every day luxury“. Früher dachten die Leute, dass glamouröse Mode oder Accessoires ausschließlich für einen bestimmten Anlass gedacht sind. Das ist meiner Meinung nach ein veralteter Ansatz. Es geht heute vielmehr darum, seine Key-Pieces überall zu tragen.

Welche Key-Pieces müssen wir diese Saison unbedingt in unserem Kleiderschrank haben?

In der Saison Frühjahr/Sommer ist das Key-Piece definitiv ein romantischer, schwingender Rock. Die aktuelle Kollektion soll eine bestimmte Stimmung einfangen und steht ganz im Zeichen von Optimismus.

 

Habt Ihr die tollen Produkte von Michael Kors schon kennengelernt? Und: Welche Show würdet Ihr gerne backstage erleben?

Eure Michelle von blog.douglas.de

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld