28. April 2015

Am 10. Mai ist Muttertag!

Offiziell mag meine Mutti den Muttertag nicht, aber darauf vergessen dürfen meine Schwester und ich natürlich nicht. Und natürlich ist sie immer gerührt, wenn wir an sie denken. Auch wenn man den Muttertag, sowie den Valentinstag, zu kommerziell findet und doch eigentlich immer aufmerksam sein sollte, ganz entziehen kann man sich diesem Feiertag auch nicht.

Da ich selbst noch keine Mutti bin, habe ich mich bei den Kolleginnen im Büro umgehört, was sie sich wünschen und wie sie den Muttertag verbringen.

An erster Stelle stand immer die gemeinsame Zeit mit den Kindern und diese wünschen sie sich nicht nur zum Muttertag sondern das ganze Jahr über. Wenn Ihr auch noch nach einer kleinen Aufmerksamkeit sucht, dann lasst Euch doch von den Ideen inspirieren.

Unsere Birgit, aus dem Einkaufsteam, wünscht sich einen Beauty-Tag mit Ihren Töchtern:
„Ich würde mich freuen, wenn mich meine beiden Töchter bei der Hand nehmen und wir einen Mutter-Töchter-Tag machen und uns z.B. gemeinsam typgerecht schminken und stylen lassen oder ein Fotoshooting machen. Also da hätten wir sicher viel Spaß miteinander und vor allem Zeit, die wir miteinander verbringen, nur wir Mädels! Der Spaßfaktor ist hier absolut gesichert! Das Schönste ist ja auch das miteinander LACHEN!“

Außerdem hat sie einen tollen Tipp für Euch: „Seht im Kästchen oder Badezimmer Eurer Mutter nach, welchen Duft oder Pflege sie gerade verwendet und schenkt ihr die passende Body Lotion, Duschgel, Augencreme oder Lippenpflege dazu.“

Eine besonders herzige und gleichzeitig lustige Geschichte hat mir Alexandra aus der Buchhaltung erzählt:

„Ein kleiner Auszug aus meinem jährlichen Muttertag …

Mein Sohn steht an diesem Tag immer vor mir auf (der Wecker läutet so laut und lange, dass ich es vorher schon höre) und versucht sich relativ leise anzuziehen (er sucht lautstark seine Hose die er unbedingt anziehen will). Nach der Katzenwäsche – ich kontrolliere ihn ja nicht – macht er sich auf den Weg zur Bäckerei um uns ein Frühstück zu besorgen. Bevor er die Wohnung verlässt fällt ihm der Schlüssel mindestens zweimal hinunter (Parkettboden)! Wie leise er dann versucht, Kaffee und Frühstück vorzubereiten, könnt Ihr Euch sicher denken. Natürlich stehen auch immer Blumen mit am Tisch die er von seinem Taschengeld kauft. Aber er bemüht sich und freut sich richtig, dass er das für mich machen darf!

Mir ist es besonders wichtig diesen Tag einfach zusammen als Familie zu verbringen. Kaufen kann man schnell etwas, aber wenn sich das eigene Kind für den Muttertag Zeit nimmt, ist das das schönste Geschenk das man bekommen kann.“

Den Wunsch nach einem gemeinsamen Beauty-Tag hat auch Elisabeth und unsere neuen #beautifyyou Make-up Produkte haben es ihr angetan – besonders ein matt roter Lippenstift  und damit liegt sie derzeit auch total im Trend.

Das Wichtigste ist aber natürlich die gemeinsame Zeit als Familie, welche sich bei einem gemütlichen Frühstück, einem gemeinsamen Ausflug oder einem Beautytag am besten genießen lässt. Also schnappt Euch Eure Mütter und genießt die Zeit zusammen!

Wie feiert Ihr den Muttertag? Womit kann man Euch besonders viel Freude machen? Womit verwöhnt Ihr Eure Mutti?

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Stories, Trends

2 Kommentare

  1. Anonymous

    Dieser Artikel ist an Rechtschreib- und Beispielfehlern und Wortwiederholungen in einem Satz nicht zu überbieten!!! Einfach nur peinlich … Liest das niemand Korrektur?

    • Ruth
      Ruth

      Hallo,
      vielen Dank für den Hinweis. Ich hoffe, wir haben alle Fehler gefunden :).
      Liebe Grüße Ruth

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld