24. Oktober 2014

Schaurig-schönes Halloween!

Halloween in Österreich! Für viele ein völlig unnötiger Tag, bei dem es um reinen Profit geht. Für andere wiederum ist Halloween schaurig schön und eine Gelegenheit sich zu kostümieren..

Ich gehöre zur zweiten Gruppe: Ich liebe Halloween! Ich liebe es mich zu verkleiden, mich zu gruseln, die Wohnung zu dekorieren und finde es total süß wenn die kleinen „Monster“ an unsere Türe klopfen um nach Süßem zu bitten.

Besonders schön finde ich das Dekorieren mit Kürbissen. Diese passen nicht nur zu Halloween, sondern auch zur Jahreszeit. Für den absoluten Gruselfaktor auf der Halloween-Party dürfen Spinnweben, Spinnen und Kerzen in der ganzen Wohnung natürlich nicht fehlen. Besonders künstliche Spinnweben (dafür könnt ihr Watte verwenden) sind schnell und einfach angebracht und machen wirklich viel her.

Für einen selbstgeschnitzten Kürbis suche ich mir Vorlagen aus dem Internet und male diese vorher auf den Kürbis. Anschließend einen Deckel abschneiden, aushöhlen und schon kann das Schnitzen losgehen.

Meinen Gästen serviere ich unter anderem diesen „Maden-Auflauf“:

• Hörnchen
• Eier
• Milch und/oder Schlagobers
• Käse
• Salz, Pfeffer, …
• Je nach Geschmack mit vorgekochten Kürbisstücken, Schinken, getrockneten Tomaten, Kräutern, Mais, … verfeinern
• Eventuell grüne Lebensmittelfarbe (wenn man es noch „gruseliger“ haben möchte)

Hörnchen bissfest kochen
Ei, Milch/Schlagobers, Salz und Käse verrühren
Je nach Geschmack weitere Zutaten wie zB getrocknete Tomaten dazu geben und mit den
Hörnchen verrühren
Muffinblech mit Muffinformen bestücken
Die Hörnchen-Ei-Mischung in die Förmchen geben
Und ab damit den in Backofen (Backzeit ca. 15-20 Minuten bei 160 Grad)

Für mich ist Halloween auch eine gute Möglichkeit ein paar Make-up Fehlkäufe zu verwenden. Bei mir wären das ein zu helles Make-up, ein sehr helles Puder (etwas Tod schadet nie) und ein roter Lidschatten, den ich rund um die Augen auftrage um sie blutunterlaufen aussehen zu lassen. Für mehr Ausdrucksstärke betone ich diese noch mit schwarzem Lidschatten, Kajal (gut verblenden bzw. verwischen) und Mascara. Ein wenig Theaterblut im Mundwinkel macht sich auch immer gut. Inspiriert hat mich dazu der IsaDora Vampir-Look (makeupbylina).

Dass es bei Halloween nicht um Perfektion geht, kommt mir hier sehr gelegen! *g*

Für einen tollen Effekt auf den Nägeln verwende ich den IsaDora Graffiti Nail Top in schwarz und trage darunter einen kräftigen roten Nagellack.

Also raus dem Alltag und ran an das Kunstblut! Feiert Ihr Halloween?

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Styles, Trends

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld