13. Juli 2018

Weniger ist mehr oder ist mehr, doch mehr?

Weniger ist mehr oder ist mehr, doch mehr?

Der langersehnte Urlaub steht vor der Tür. Am Donnerstag geht es für mich Richtung Süden, genauer gesagt nach Kroatien. Zu meinem Glück steigen dort die Temperaturen wieder Richtung heiße 30 Grad. Mit steigenden Temperaturen, wird auch meine Make-up Routine minimalistischer. Und das hat zwei essentielle Vorteile: 1.) man ist so viel schneller im Bad und 2.) wer mag schon das klebrige, schwitzige Gefühl von Make-up im Gesicht. Zu meiner Routine gehören aktuell zwei Concealer in zwei unterschiedlichen Farben, ein Augenbrauenstift, eine Mascara und eine Wimpernzange. An manchen Tagen lasse ich wie die Skandinavierinnen die Mascara sogar einfach weg.

Weniger ist mehr oder ist mehr, doch mehr?

Der minimalistische Look der Skandinavierinnen ist super chic und schnell nach zu machen. Setzt den Concealer nur dort ein, wo ihr ihn auch benötigt. Eine kleine Unreinheit da, dort ein paar Unebenheiten oder Rötungen um die Nasenflügel und ihr seid mit der Basis fertig. Dazu noch ein Bronzer und/oder Blush für einen frischen Look, die Augenbrauen noch kämen und bei Bedarf auffüllen. Wie gesagt, die Mascara einfach weglassen bzw. höchstens mit der Wimpernzange noch in Form biegen, durchbürsten und ihr seid ready to go!

Im Urlaub ist das mein täglicher Look, wenn wir abends essen gehen. Tagsüber werden nur meine Wimpern gebogen, damit sie zumindest am Weg bis zum Strand gut aussehen. Nach dem ersten Sprung ins Wasser verabschieden. Aber ganz ehrlich, mein Urlaub bedeutet auch Entspannung für meine Haut und daher möchte ich so wenig Make-up wie möglich tragen.

Wie sieht euer Urlaubslook aus? Tragt ihr Make-up tagsüber am Strand?

 

Sonnige Grüße,

Kanika

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld