20. März 2015

Frühlingsdüfte für den Frühlingsbeginn!

Heute ist Frühlingsbeginn!! Spätestens Ende Februar werde ich schon ganz nervös und möchte am liebsten schon Stiefeln und Wintermantel in den Keller verbannen. Ich kann es gar nicht mehr erwarten endlich wieder meine Lederjacke auszupacken und die neue Chino, die ich mir vor kurzem gegönnt habe, auszuführen. Mindestens an einem sonnigen Tag lasse ich mich dann schon hinreißen, was einerseits zeigt, dass es doch noch nicht so warm ist wie es aussieht und dann oft auch eine ordentliche Erkältung mit sich bringt. Gefühlsmäßig habe ich die letzten Monate nur schwarz getragen und freue mich schon auf mehr Farbe im Alltag.

Die Frühlingssachen müssen vielleicht noch ein bisschen im Kasten warten, aber die neuen Frühlingsdüfte können schon getragen werden und zaubern zumindest olfaktorisch schon Frühlingsstimmung.

Die Düfte werden jetzt wieder spritziger und frischer, aber natürlich spielen auch, passend zu den ersten Frühlingsboten auf den Wiesen, wieder Blumen eine wichtige Rolle.

Einer der neuen Frischen ist La Petite Robe Noire Eau Fraiche. Das kleine Schwarze hat sich in ein luftig-leichtes Frühlingskleid verwandelt. Den ersten Eindruck prägt die sizilianische Mandarine, Bergamotte und Zitrone und verleiht den Duft eine frische Kopfnote. Nach einem weiteren „Blick“ entdeckt man Essenzen von Rosen, einen Strauß Freesien, arabischer Jasmin und sinnliche Aprikose. Ein wenig erinnert der Duft schon an sonnengewärmte Haut und gibt uns schon mal den Vorgeschmack auf die warme Zeit im Jahr. Die Pistaziennote, weißer Moschus und Patschuli hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

Dolce Floral Drops ist ein frischer, floraler Duft. Wer schon Fan des Eau de Parfum ist, wird sicher auch gefallen an dem neuen Eau de Toilette finden. Schon wie beim Eau de Parfum wird die Herznote aus weißer Amaryllis, weißer Narzisse und weißer Wasserlilie gebildet. Als Ergänzung hat Dolce & Gabbana eine klarere Kopfnote aus Nerolblöttern und Papayablüte gewählt. Moschusnoten, Sandelholz und Cashmeran begleiten uns dann noch etwas länger in der Basisnote. Der Flakon mit seiner milchig-weißen Blüte fängt die taufrische Zartheit des Dufts sehr schön ein.

Die fröhliche Farbe und die hübsche Blüte von Hilfiger Woman Flower Marigold zeigen schon von außen „Hier ist Frühling drin“. Nach Flower Violet (Veilchen Gardenia, Sandelholz und Himbeere) und Flower Rose (Mandarine, Cassis und Apfel) bringt Tommy Hilfiger einen weiteren fröhlich-blumigen Duft heraus. Für die die es auch nicht wissen (ich musste selbst erst einmal das allwissende Internet befragen) Marigold heißt übersetzt Ringelblume. Den Beginn machen Freesie, Jasmin und Maiglöckchen, gefolgt von Bernstein, Benzoebaum und Hölzern.

Stella McCartney Stella Eau de Toilette ist eine leichtere Variante des Klassikers Stella. Auch das Flakon ist mit seinem Nudeton und dem Punktemuster deutlich jünger und zarter gehalten und gefällt mir persönlich sehr gut. Die Kopfnote aus frischer Mandarine, vereiste Zitrone und Freesien hinterlässt ein angenehm erfrischendes Gefühl. In der Herznote wird es blumiger mit Veilchenblätter, Pfingstrosen und bulgarische Rosenessenz. Als Basisnote hat sich Stella McCartney für grauen Amber entschieden, welches dem Duft einen sehr sinnlichen Abschluss gibt.

 

Habt ihr schon Euren Frühlingsduft gefunden? Wechselt ihr je nach Jahreszeit oder habt ihr einen Alltime-Favorit?

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld